Zum Hauptinhalt springen
24/03

Nora Krug
Im Krieg (Graphic Novel)

Text
Nora Krug
(c) Nina Subin, Penguin Verlag

Nora Krug hat mit ihrer grafischen Erzählung Heimat in den USA und Deutschland für Aufsehen gesorgt. Die visuelle Recherche ihrer eigenen Familiengeschichte überschritt mühelos die Grenzen zwischen Sachbuch, Comic und autobiografischer Erzählung.

Geboren wurde Nora Krug 1977 in Karlsruhe und lebt seit mehr als 20 Jahren in New York. Auch ihr neues Buch Im Krieg ist zuerst in Nordamerika erschienen. Darin gestaltet Krug zwei Perspektiven, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie illustriert zwei Tagebücher, zwei Leben im Krieg: die eines russischen Künstlers aus St. Petersburg und die einer ukrainischen Journalistin aus Kiew. Beide verzweifeln an diesem Krieg.

Nora Krug hat 52 Wochen lang die Zeugnisse gesammelt und illustriert. Auszüge aus diesen sehr persönlichen Tagebüchern wurden u.a. in der Süddeutschen Zeitung und L.A. Times veröffentlicht. Ihr Buch umfasst das ganze erste Kriegsjahr. Das erste Jahr eines Krieges, von dem viele dachten, er würde keine sechs Tage dauern.

Ausgezeichnet mit dem Overseas Press Club Award 2023. Die L.A.-Times-Serie war für den Pulitzer Preis nominiert. Lesung mit Bildern und Gespräch. Moderation: Jakob Hoffmann, Kurator, Jugendbildungsreferent und Gründer des Kindercomicfestivals Yippie!.

Veranstaltungsbeginn

Sonntag, 24. März 2024 / 18:00
Eintritt: Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

Nächste Veranstaltungen

  • 18/06

    Adeline Dieudonné
    Bleib

    Dienstag, 18. Juni 2024 / 19:30 | Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    Nach dem Bestseller Das wirkliche Leben hat die belgische Schriftstellerin Adeline Dieudonné mit Bleib (dtv) einen neuen Roman geschrieben. Darin verbringen eine Frau und  mehr...
    Dienstag, 18. Juni 2024 / 19:30

    Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Text
  • 20/06

    Vævictis Debattierclub
    Das Debattenduell

    Donnerstag, 20. Juni 2024 / 19:30 | 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
    Spontaner Wortwitz verleiht diesem Wettkampf der besten Redner seinen sportlichen Charme. Vier Teams debattieren über aktuelle, satirisch beleuchtete Themen und stellen  mehr...
    Donnerstag, 20. Juni 2024 / 19:30

    8 Euro, ermäßigt 5 Euro

    Thema
  • 28/06

    FÄZZ am Freitag
    FÄZZ feat Oliver Leicht & Oliver Rubow

    Freitag, 28. Juni 2024 / 19:30 | Solidarisches Preissystem mit 20 Euro (Förderpreis), 15 Euro (regulärer Preis), 10 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    „FÄZZ am Freitag" geht in die nächste Runde! Die vielseitige und durch das Frankfurter Jazz-Stipendium unterstützte Konzertreihe des Frankfurt Jazz Collectives lädt zum  mehr...
    Freitag, 28. Juni 2024 / 19:30

    Solidarisches Preissystem mit 20 Euro (Förderpreis), 15 Euro (regulärer Preis), 10 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Ton

Alle laufenden Veranstaltungen finden sie in Sie in der Programmübersicht.