Zum Hauptinhalt springen
29/03

ENTFÄLLT! Judith Sevinç Basad & Mark Terkessidis
Der neue Anti-Rassismus und der alte weiße Mann (Frankfurter Debatten)

Thema
Judith Sevinç Basad
Judith Sevinç Basad (c) Björn Engeloch
Mark Terkessidis
Mark Terkessidis (c) Andreas Langen

Die Veranstaltung muß leider wegen Krankheit entfallen!

Präsenzveranstaltung und Livestream.

Bin ich als Weißer schuld an den Verbrechen des Kolonialismus? Wird der/die Unterdrückte dadurch nicht in eine Opferrolle gedrängt, seiner Verantwortlichkeit beraubt?  Wird der neue Anti-Rassismus gar zu einer neuen Religion, die Weißsein als Erbsünde betrachtet, das nur mit einem Schuldbekenntnis beglichen werden kann? – Und doch bedroht der tägliche Rassismus unsere Vielfalt und Demokratie!

In ihrem Buch Schäm dich (Westend Verlag), kritisiert die Kolumnistin des „Cicero“Judith Sevinç Basad die Moral der Selbstbeschuldigung und Entrüstung. Mark Terkessidis forscht über Migration, Rassismus und Kolonialismus und publiziert Bücher wie Wessen Erinnerung zählt. Koloniale Vergangenheit und Rassismus heute (Hoffmann & Campe) und Die postkoloniale Stadt lesen. Historische Erkundungen in Friedrichshain-Kreuzberg (Verbrecher Verlag).  Moderation: Thomas Thiel, FAZ.

Die Reihe „Frankfurter Debatten“ wird gefördert von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, dem Kulturamt Frankfurt und dem Kulturfonds Frankfurt-RheinMain. In Kooperation mit hr2-kultur.

 

Veranstaltungsbeginn

Diese Veranstaltung findet leider nicht wie geplant statt.

Nächste Veranstaltungen

  • 28/05

    „Ja, wir waren…jung, sehr jung und wirklich jung“
    Birgitta Assheuer & Wolfram Koch lesen aus dem Briefwechsel zwischen Käthe Kollwitz & Gerhart Hauptmann anlässlich der Ausstellung „KOLLWITZ“ im Städel Museum

    Dienstag, 28. Mai 2024 / 19:30 | Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    Käthe Kollwitz (1867-1945, Grafikerin, Malerin und Bildhauerin) und Gerhart Hauptmann (1862-1946, Dramatiker und Schriftsteller) waren prägende Künstlerpersönlichkeiten  mehr...
    Dienstag, 28. Mai 2024 / 19:30

    Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Text
  • 29/05

    Éric Plandé UNIT
    The Feeling Never Stops

    Mittwoch, 29. Mai 2024 / 19:30 | Solidarisches Preissystem mit 25 Euro (Förderpreis), 20 Euro (regulärer Preis), 15 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    Der Jazzpianist Bob Degen hat sich von dem französischen Tenorsaxofonisten Éric Plandé überreden lassen, bei einem besonderen Projekt das Stunt-Double eines anderen  mehr...
    Mittwoch, 29. Mai 2024 / 19:30

    Solidarisches Preissystem mit 25 Euro (Förderpreis), 20 Euro (regulärer Preis), 15 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Ton
  • 01/06

    Dj Alexander Antonakis & Dj Sportwagen
    Soulfood Dance Night

    Samstag, 1. Juni 2024 / 21:30 | 12,00 Euro (nur Abendkasse)
    Die Soulfood Dance Night ist Frankfurts beliebteste Funk, Soul & Disco Party. Seit 2010 verwöhnen die Resident DJs Mr. Brown und Sportwagen die Fans von Soul, Funk, Disco  mehr...
    Samstag, 1. Juni 2024 / 21:30

    12,00 Euro (nur Abendkasse)

    Ton

Alle laufenden Veranstaltungen finden sie in Sie in der Programmübersicht.