Zum Hauptinhalt springen
12/12

Peter Schröder & Gregor Praml
„Was für ein schöner Sonntag!“ – Zum 100. Geburtstag von Jorge Semprún

Text
Peter Schröder
Peter Schröder (c) Birgit Hupfeld
Gregor Praml
Gregor Praml (c) Anja Jahn

„Er hat gesagt ‚Was für ein schöner Sonntag, Kumpel!‘, auf Französisch, beim Anblick des schwarzen Himmels um fünf Uhr morgens“, ein Moment aus der Erinnerung von Jorge Semprún an seine Zeit im Konzentrationslager Buchenwald. Die deutsche Gestapo hatte ihn 1943 wegen seiner kommunistischen Gesinnung und als Teil der Resistance verhaftet und ins KZ deportiert. Er hat dort zwei Jahre Haft überlebt. Der in Madrid geborene Autor wurde am 10. Dezember 1923 geboren. Dieses Jahr wäre er 100 Jahre alt geworden.

In der Konzertlesung liest der Schauspieler Peter Schröder (Ensemblemitglied des Schauspiel Frankfurt) aus Semprúns Roman Was für ein schöner Sonntag! (Suhrkamp, Original: Quel beau dimanche!, Editions Grasset & Frasquelle, 1980). Gemeinsam mit Gregor Praml, der selbst Student in Weimar war und dort sowohl mit Buchenwald als auch mit dem Roman von Semprún in Berührung gekommen ist. Er wird der Geschichte von Semprún mit Eigenkompositionen und Improvisationen an Kontrabass und Loopstation begegnen.

Veranstaltungsbeginn

Dienstag, 12. Dezember 2023 / 20:00
Eintritt: 10 Euro (ermäßigt 7 Euro)

Nächste Veranstaltungen

  • 29/02

    Emma Braslavsky
    Erdling

    Donnerstag, 29. Februar 2024 / 20:00 | Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    Emma Erdling ist notorisch pleite. Nur dank der Unterstützung ihrer kinderlosen Großtante konnte sie sich als Privatdetektivin unter dem Pseudonym »Andreas von Erdling«  mehr...
    Donnerstag, 29. Februar 2024 / 20:00

    Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Text
  • 09/03

    The LOKAL Listener
    Gregor Praml trifft Cool Aid

    Samstag, 9. März 2024 / 20:00 | Solidarisches Preissystem mit 20 Euro (Förderpreis), 15 Euro (regulärer Preis), 10 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    Ganz egal, ob die Nachmittagssonne den Balkon in orangefarbenes Licht taucht oder die Discokugel gerade aufgegangen ist und in die Nacht hinaus scheint. Egal, ob jetzt  mehr...
    Samstag, 9. März 2024 / 20:00

    Solidarisches Preissystem mit 20 Euro (Förderpreis), 15 Euro (regulärer Preis), 10 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Ton
  • 14/03

    Ulita Knaus & Band
    Old Love And New

    Donnerstag, 14. März 2024 / 20:00 | Solidarisches Preissystem mit 25 Euro (Förderpreis), 20 Euro (regulärer Preis), 15 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    Manche Themen werden nie alt, die dazugehörigen Gefühle noch viel weniger. Die Liebe, auch und besonders zur Poesie und zum Jazz, gehören für Ulita Knaus dazu. Für ihr  mehr...
    Donnerstag, 14. März 2024 / 20:00

    Solidarisches Preissystem mit 25 Euro (Förderpreis), 20 Euro (regulärer Preis), 15 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Ton

Alle laufenden Veranstaltungen finden sie in Sie in der Programmübersicht.