Zum Hauptinhalt springen
28/05

„Ja, wir waren…jung, sehr jung und wirklich jung“
Birgitta Assheuer & Wolfram Koch lesen aus dem Briefwechsel zwischen Käthe Kollwitz & Gerhart Hauptmann anlässlich der Ausstellung „KOLLWITZ“ im Städel Museum

Text
Käthe Kollwitz, Porträt von Hugo Erfurth (c) Städel Museum, Frankfurt
Gerhart Hauptmann, Porträt von Nicola Perscheid (c) ONB Filmarchiv, Austria
Birgitta Assheuer
Wolfram Koch (c) Jessica Schäfer

Käthe Kollwitz (1867-1945, Grafikerin, Malerin und Bildhauerin) und Gerhart Hauptmann (1862-1946, Dramatiker und Schriftsteller) waren prägende Künstlerpersönlichkeiten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Ihr Briefwechsel begann nach einer ersten Begegnung in den Jahren 1886/87 und dauerte über 50 Jahre an. Es ist das Zeugnis einer beeindruckenden Künstlerfreundschaft, die dank Dr. Annette Seeler 2021 bei der Büchergilde in vollständigem Umfang erschienen ist.

Die beiden Schauspieler*innen Birgitta Assheuer und Wolfram Koch lassen diese persönliche und künstlerische Beziehung an diesem Abend in der ROMANFABRIK lebendig werden. Parallel dazu feiert das Städel Museum Käthe Kollwitz in einer großen Ausstellung und präsentiert damit die berühmteste deutsche Künstlerin des 20. Jahrhunderts, deren Vielfalt, Sprengkraft und Modernität bis heute beeindrucken.

In Kooperation mit dem Städel Museum anlässlich der Ausstellung „KOLLWITZ“ (bis 9.6.2024).

Tipp: Am Mittwoch, dem 29. Mai 2024 erhalten Sie mit Ihrem Lesungsticket kostenfreien Eintritt in die Ausstellung „KOLLWITZ“ im Städel Museum.

Veranstaltungsbeginn

Dienstag, 28. Mai 2024 / 19:30
Eintritt: Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

Nächste Veranstaltungen

  • 18/06

    Adeline Dieudonné
    Bleib

    Dienstag, 18. Juni 2024 / 19:30 | Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    Nach dem Bestseller Das wirkliche Leben hat die belgische Schriftstellerin Adeline Dieudonné mit Bleib (dtv) einen neuen Roman geschrieben. Darin verbringen eine Frau und  mehr...
    Dienstag, 18. Juni 2024 / 19:30

    Solidarisches Preissystem mit 14 Euro (Förderpreis), 9 Euro (regulärer Preis), 6 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Text
  • 20/06

    Vævictis Debattierclub
    Das Debattenduell

    Donnerstag, 20. Juni 2024 / 19:30 | 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
    Spontaner Wortwitz verleiht diesem Wettkampf der besten Redner seinen sportlichen Charme. Vier Teams debattieren über aktuelle, satirisch beleuchtete Themen und stellen  mehr...
    Donnerstag, 20. Juni 2024 / 19:30

    8 Euro, ermäßigt 5 Euro

    Thema
  • 28/06

    FÄZZ am Freitag
    FÄZZ feat Oliver Leicht & Oliver Rubow

    Freitag, 28. Juni 2024 / 19:30 | Solidarisches Preissystem mit 20 Euro (Förderpreis), 15 Euro (regulärer Preis), 10 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)
    „FÄZZ am Freitag" geht in die nächste Runde! Die vielseitige und durch das Frankfurter Jazz-Stipendium unterstützte Konzertreihe des Frankfurt Jazz Collectives lädt zum  mehr...
    Freitag, 28. Juni 2024 / 19:30

    Solidarisches Preissystem mit 20 Euro (Förderpreis), 15 Euro (regulärer Preis), 10 Euro (Minimalpreis), 6 Euro (Schüler*innen + Studierende)

    Ton

Alle laufenden Veranstaltungen finden sie in Sie in der Programmübersicht.