Hans-Erhard Haverkampf

»FÄLLT AUS! Hans-Erhard Haverkampf«
Die schwarze Kutsche
Text

Die Lesung fällt aus.

Der Autor Hans-Erhard Haverkampf, langjähriger Baudezernent der Stadt Frankfurt, ist mit der Stadt baulich, geographisch wie historisch bestens vertraut. Sein Roman spielt mitten im Siebenjährigen Krieg (1756-1763), was in vielen Strängen des Romans kenntnisreich zum Tragen kommt.

Wir lernen die städtische Ständegesellschaft kennen, ein selbstbewußtes Bürgertum, eine Reihe historisch verbriefter Personen. Hinzu treten Susan und Melissa Hugenheim, die mit ihrem Hauslehrer Michel Schneemilch zum 100-jährigen Jubiläum des väterlichen Wollgroßhandels ein Schäferspiel einüben. Durch Zufall gerät der Medizinstudent Jakob Kreuzer unter die Probenden – und Susan überredet ihn, die Rolle des Schäfers zu übernehmen.

Die pietistisch frömmelnde Melissa wird in der Verbindung mit Lorenz, dem zweiten Sohn des Patriarchen Adam Kreuzer, zur talentierten Geschäftsfrau. Was aber haben Wolltuchhandel und Eisenverarbeitung in Kriegszeiten gemeinsam? Sie werden zu Uniformen und Waffen.

 

Dienstag, 08. Dezember / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten,
einfach und unkompliziert per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück