Gerhard Kurz
(c) JLU Sara Strüßmann

»Hölderlin in Tübingen«
Gerhard Kurz & Christian Reiner (Rezitation)
Text

Hölderlin verläßt im April 1802 Bordeaux, reist über die heftig umkämpfte Vendée ins revolutionäre Paris und kehrt Ende Juni 1802 zurück ins heimatliche Stuttgart. Er wirkt innerlich aufgelöst, äußerlich verwahrlost. Seine zweite Lebenshälfte wird er ab 1807 in einem Wohnturm der Schreinerfamilie Zimmer in Tübingen verbringen.

Der Wiener Christian Reiner hat 2012 mit beeindruckend ruhigem Ton Hölderlins „Turmgedichte“ auf einer CD (ECM) verewigt. Der Gießener Professor Gerhard Kurz war lang Jahre Präsident der deutschen Hölderlin-Gesellschaft und ist Stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsausschusses des Freien Deutschen Hochstifts. Gerhard Kurz und Michael Hohmann unterhalten sich über Hölderlins Spätwerk.

Dienstag, 22. September / 20.00 UHR 
Eintritt: 10 Euro (ermäßigt: 7 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten,
einfach und unkompliziert per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück