Tom Kummer
(c) Susanne Schleyer

»Tom Kummer«
Von schlechten Eltern
Text

Der Erzähler Tom arbeitet als VIP-Fahrer, holt hohe Angestellte von Pharmaunternehmen und Diplomaten vom Flughafen ab und bringt sie nach Zürich oder Bern. Unterwegs durch die Nacht entspinnen sich Dialoge, die von großer Fremdheit und unheimlicher Intimität sind.

Währenddessen führen die Gedanken des Fahrers immer auch weg von der Straße, hin zu den Wanderungen mit seinem Vater zum schwarzen Mönch, noch öfter hin zu Nina, seiner verstorbenen Frau. Sie ist Gast auf jeder Fahrt, flüstert ihm ein, zieht ihn hin zu den Narben der Landschaft, zu Orten, an denen schwere Unfälle geschehen sind, Flugzeugabstürze und andere Machtproben des Schicksals. Morgens nach der Arbeit setzt er sich ans Bett seines schlafenden Sohnes und versucht, eine Zukunft zu sehen.

Auf dunstverhangenen Straßen nähert sich Tom Kummer auf eindringliche Weise der großen Unbekannten des Lebens: dem Tod. Der Roman Von schlechten Eltern erschien im März 2020 bei Klett-Cotta. Tom Kummers 2017 erschienener Roman Nina & Tom ist der erste Teil dieses mutigen, autobiographisch angelegten Bekenntnisromans. 

Lesung und Gespräch, auch als Livestream auf unserem Corona-Kanal bei YouTube.

Dienstag, 30. Juni / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro) | begrenzte Besucheranzahl

Reservieren Sie jetzt Karten,
einfach und unkompliziert per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück