Peter Schneider
dpa

»Peter Schneider«
Vivaldi und seine Töchter
Text

Peter Schneider begibt sich auf die Spur des geweihten Priesters und Musikers Antonio Vivaldi (1678 - 1741). Im barocken Venedig lernen wir eine unbekannte Seite des schon zu Lebzeiten äußerst erfolgreichen Musikers kennen: Er ist Lehrer in einem Waisenhaus und hat mit musikalisch talentierten Mädchen das erste Frauenorchester Europas gegründet. Für sie schrieb er einen großen Teil seiner Konzerte, mit ihnen brachte er sie zur Aufführung.Unter seinen Schülerinnen ragte die junge Sängerin Anna Girò heraus, sie war ihm eine Muse und in ihrem Verhältnis lag ein gesellschaftlicher Skandal. Vivaldi erhält eines Tages Besuch durch den Assistenten der Französischen Gesandtschaft, einen jungen Mann namens Jean-Jacques Rousseau.

Der Berliner Peter Schneider wurde 1973 durch seine Erzählung Lenz berühmt, ist Verfasser von Romanen, Drehbüchern, Libretti und Sachbüchern. Der Roman Vivaldi und seine Töchter erschien bei Kiepenheuer & Witsch.

Dienstag, 11. Februar / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück