Paul-Henri Campbell
(c) Volker Derlath

»Salon Fluchtentier No. 14«
Georg Leß, Paul-Henri Campbell & Alke Stachler
Text

Was für die einen der Jahresabschluss ist, wird für die Anderen zum Auftakt. Der Salon Fluchtentier beschließt das Jahr 2019 mit diesem Auftakt zu 2020. Die letzten werden die Ersten sein, dabei darf es bleiben.

Zur vierzehnten Ausgabe der Frankfurter Lyriklesereihe sind geladen: der Berliner Lyriker Georg Leß, der aus seinem 2019 im kookbooks-Verlag erschienenen Band Hohlhandmusikalität lesen wird – ein Versprechen auf die ernsteste Komik seit langem, oder eben den komischsten Ernst; zudem das Rhein-Main-Urgestein Paul-Henri Campbell mit feinen, zugleich leisen und lauten Gedichten über Versehrtheit, Heilung und der Stärke in aller Schwäche; schließlich als dritter Gast des Abends die Augsburger Dichterin Alke Stachler, deren zweiter Gedichtband Geliebtes Biest im Herbst im österreichischen Verlag Mosaik erschienen ist und virtuose märchenhafte Texte vereint, die das Verhältnis von Gewalt und Zärtlichkeit auszuloten wissen.

Dienstag, 28. Januar / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten,
einfach und unkompliziert per E-Mail...

zurück