»Pete Smith«
Endspiel
Text

Lionel, ein junger Geschichtsstudent, gerät vor Abschluss seiner Dissertation in eine Sinnkrise. Ein Freund vermittelt ihm einen Job in der Villa Lichtblick, einer Seniorenresidenz am Frankfurter Dornbusch, wo er alten Menschen die Welt des Internets erschließen soll. Dort lernt er die 79-jährige Elena Morgenstern kennen, die sich beharrlich in sein Leben schleicht. Eines Tages drückt sie ihm einen Koffer mit Tagebüchern und Briefen in die Hand. Lionel soll festhalten, was nach ihrem Tod dem Vergessen anheimfiele, vor allem aber das Andenken Seraphins bewahren, der Liebe ihres Lebens. Im Mittelpunkt ihrer Aufzeichnungen steht der Auschwitz-Prozess, der Seraphins Leidensweg nachzeichnet und Elena dazu bringt, ihr eigenes Schweigen zu brechen.

Für seinen noch unveröffentlichten Roman Endspiel erhielt der in Frankfurt lebende Schriftsteller Pete Smith 2012 den Robert Gernhardt Preis.

Mittwoch, 29. Januar / 20.00 UHR 
Eintritt: 6 Euro (ermäßigt: 3 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten,
einfach und unkompliziert per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück