Reinhard Kaiser
(c) privat

»Reinhard Kaiser«
Die Nächte von Paris (Rétif de la Bretonne)
Text

Zwanzig Jahre lang hat der französische Autor und Drucker Rétif de la Bretonne (1734 - 1806) damit zugebracht, des Nachts durch die französische Hauptstadt zu streifen. Seine Beobachtungen und Erfahrungen hat er in einem riesigen Werk veröffentlich, das vierzehn Bände umfaßt. Hier finden sich Geschichten über Grabräuber, eine bedrängte Frau, einen Geräderten, über Plakatabreißer, nützliche Spione, die ersten Ballons und Tumult und Radau.

Die letzten zwei Bände sind in der Zeit der Französischen Revolution entstanden. So lesen wir auch, wie Revolutionäre von der gestürmten Bastille kommen, auf ihren Spießen stecken Köpfe: Es sind die des letzten Gefängnisgouverneurs und des Pariser Bürgermeisters. Insgesamt ist es ein erstaunliches Dokument über das Paris Ende des 18. Jahrhunderts.

Ausgesucht und übersetzt wurden Die Nächte von Paris vom Frankfurter Autor Reinhard Kaiser, der 2017 Passagen aus Rétif de la Bretonnes Autobiographie Monsieur Nicolas oder Das enthüllte Menschenherz (beides Galiani) herausgegeben hat.

Mit freundlicher Unterstützung des Institut franco-allemand de sciences historiques et sociales (IFRA-SHS).

Dienstag, 03. September / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück