Karl-Heinz Ott
(c) Peter Andreas-Hassiepen

»Karl-Heinz Ott«
Und jeden Morgen das Meer
Text

Der 1957 geborenen Romancier, Dramaturg und Essayist Karl-Heinz Ott hat sich mit seinem Roman Und jeden Morgen das Meer (Hanser) erneut als subtiler Portraitist bürgerlicher Welten gezeigt.

Seine Protagonistin Sonja steht nach dem Tode ihres Mannes vor einem Scherbenhaufen, stellt sich die Sinnfrage eines Neuanfangs. Jahrelang führte sie mit ihrem Mann, einem Sternekoch, ein edles Hotel am Bodensee. Nun ist Sonja auf sich allein gestellt und bemerkt, daß sie vieles anders gemacht hätte.

Der Bruder ihres Mannes vermittelt ihr ein heruntergekommenes kleines Hotel in einem walisischen Küstenörtchen, das sie fortan ihr Eigen nennt. Jeden Morgen steht Sonja an den Klippen und blickt in die Fluten. Die Gezeiten des Meeres sind in Otts Roman keine bloße Kulisse, sondern untermalen Sonjas ständiges Schwanken zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Genau darin findet sie Beständigkeit. (JT)

Dienstag, 14. Mai / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück