Lisa Herzog
Hannes Thalmann

»Lisa Herzog«
Die Rettung der Arbeit. Ein politischer Aufruf (Philosophisches Café)
Thema Philosophisches Café

Künstliche Intelligenzen und Roboter übernehmen schon jetzt immer mehr Aufgaben und sorgen für Existenzängste, die in die Hände von Populisten spielen. Dabei sollten wir die Zukunft der Arbeit nicht dem Markt überlassen – sie ist eine Frage der politischen Gestaltung. Arbeit hält Gesellschaften zusammen, sie ist etwas fundamental Menschliches, und die Philosophin Lisa Herzog zeigt, wie sie in digitalen Zeiten gerechter und demokratischer werden kann, als sie es je war.

Lisa Herzog (*1983) arbeitet an der Schnittstelle von politischer Philosophie und Ökonomie. Schwerpunkte sind die Ideengeschichte des politischen und wirtschaftlichen Denkens, die normative Bewertung von Märkten und Fragen der Ethik in Organisationen. Ihr Buch Die Rettung der Arbeit erschien Mitte Februar 2019 bei Hanser Berlin.

Ein philosophisches Café mit Kurzvortrag, moderiertem Gespräch mit Ruthard Stäblein und Michael Hohmann, anschließend Publikumsgespräch.

Montag, 01. April / 20.00 UHR 
Eintritt: frei

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

zurück