Steven Uhly
(c) Mathias Bothor

»Steven Uhly«
Den blinden Göttern
Text

Dem Buchhändler Friedrich Keller wird von einem verwahrlosten Unbekannten ein Manuskript mit Gedichten zugespielt. Buchhändler Keller, zuständig für Gedichte, beginnt das Manuskript zu lesen und ist entzückt von der Dichtkunst des ihm unbekannten Dichters Radi Zeil. Geraume Zeit später begegnet er dem Mann in der Künstlerkneipe „Zum heißen Sporn“. Schließlich nistet sich Radi in der Familienvilla des Buchhändlers ein. Die Identitäten beider Figuren verschwimmen.Ein Gespräch über die Wahrheit in der Fiktion treibt ein riskantes Spiel mit dem Leser, der sich nur zu gerne auf die Verläßlichkeit des Textes einläßt.

Steven Uhly, 1964 in Köln geboren, ist deutsch-bengalischer Abstammung. Er studierte Literatur, übersetzt Lyrik und Prosa aus dem Spanischen, Portugiesischen und Englischen. Sein sehr erfolgreicher Roman Glückskind (2012) wurde von Michael Verhoeven für die ARD verfilmt. Uhlys Roman Den blinden Göttern erschien im Secession Verlag Zürich.

Dienstag, 19. März / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück