Christoph Ullrich

»Christoph Ullrich«
Klavierkonzert Domenico Scarlatti
Ton

Erst spät veröffentlichte Domenico Scarlatti (1685-1757) sein wohl größtes kompositorisches Werk: 555 Cembalosonaten. Zu Beginn der Veröffentlichung (1738) empfahl er den Lesern (also Interpreten) seine Sonaten als „ein heiteres sinnreiches Spiel mit der Kunst“ zur Erlernung eines „heiteren und abwechslungsreichen Spiels“.

Der Frankfurter Pianist Christoph Ullrich verfolgt seit 2011 das Projekt, sämtliche Sonaten auf einem modernen Konzertflügel einzuspielen. Mit der diesjährigen Tonstudiositzung wird er die Hälfe aufgenommen haben.

Dies ergibt ein Portrait des Komponisten, dessen Wirken geprägt ist durch das ausgehende Zeitalter des Barock, wo ein Zeitgeist des Individualismus einzieht. Wir begegnen Domenico Scarlatti als musikalischem Spieler und Jongleur, fernab von höfischer Repräsentanz und dennoch höfisch: als Meister des Rokoko. Das Programm enthält wesentlich eine Auswahl der Sonaten K. 139 bis K. 176.

Freitag, 21. September / 20.00 UHR 
Eintritt: 15 Euro (ermäßigt: 12 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück