Mutare Ensemble

»Mutare Ensemble«
Verklärung (Transfers zwischen Literatur und Musik V)
Ton Transfers zwischen Literatur und Musik

Die Wechselwirkung von Text und Musik wird in der neuen Reihe in der Romanfabrik - anknüpfend an die Vorangegangene („Von der musikalischen Kraft der Sprache“) - auf eine neue und andere Weise beleuchtet. In der Gegenüberstellung von Textrezitation und musikalischer Aufführung wird der Wechsel des Mediums direkt erfahrbar und öffnet Räume für individuelle Erfahrungen und Deutungen. In fünf Veranstaltungen wird dieser Transfer zwischen den Medien anhand unterschiedlicher Beispiele aus Musik und Literatur thematisiert.

Das Mutare Ensemble bestreitet das letzte Konzert innerhalb dieser Reihe. Zu hören sind: Richard Wagner (1813-1883) - Isoldes Verklärung aus Tristan und Isolde arr. für Streichsextett von G. Müller-Hornbach, Arnold Schönberg (1874-1951) - Verklärte Nacht, Streichsextett, op. 4, Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli und Gerhard Müller-Hornbach (*1951) - Mild und leise für Blockflöte und Akkordeon.

Es liest der Schauspieler und Sprecher Jochen Nix Texte von Richard Wagner, Ingeborg Bachmann und Richard Dehmel.

Eine Reihe der Romanfabrik in Zusammenarbeit mit dem Mutare Ensemble und der Jungen Deutschen Philharmonie Frankfurt. Mit freundlicher Unterstützung der Adolf und Luisa Haeuser Stiftung.

Freitag, 25. Mai / 20.00 UHR 
Eintritt: 20 Euro (ermäßigt: 15 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück