Mutare Ensemble

»Mutare Ensemble«
Von der musikalischen Kraft der Sprache (Musik und Sprache V)
Ton Musik und Sprache

Die aktuelle Konzertreihe der Romanfabrik begibt sich auf die Suche nach der Direktheit des Ausdrucks in der Geschichte der Musik. Dabei wird die Wechselwirkung zwischen Musik und Sprache näher beleuchtet. Die Kammermusik von Leoš Janáček bildet hierbei den roten Faden. Gestik und Duktus des Komponisten sind inspiriert von der tschechischen Sprachmelodie.

Programm:
Leoš Janáček (1854 – 1928): Streichquartett Nr. 1 nach Leo Tolstojs Novelle Die Kreutzersonate (1923)
Andy Akiho (*1979): "Stop speaking" für kleine Trommel und digitale Zuspielung (2011)
Nan Liu (*1989): "Maske" für Flöte, Violoncello und Trommel (2017) Uraufführung
Gerhard Müller-Hornbach (*1951): Time-stretched Monologues für Kammerensemble (2006)

Besetzung: Dirk Peppel - Flöte, Ulrich Mehlhart - Klarinette, Eva Zöllner - Akkordeon, Maximilian Gärtner - Schlagzeug, Johannes Blumenröther und Monika Nußbächer - Violine, Wolf Attula - Viola, Susanne Müller-Hornbach - Violoncello.

Leitung und Moderation: Gerhard Müller-Hornbach.
 
Gefördert durch das Land Hessen und die Adolf und Luisa Haeuser Stiftung.

Samstag, 10. Juni / 20.00 UHR 
Eintritt: 20 Euro (ermäßigt: 15 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück