Helmut Ortner

»Helmut Ortner«
Gnadenlos deutsch
Thema

Der Publizist Helmut Ortner legt mit Gnadenlos Deutsch (Nomen Verlag) fünf Dossiers zur Erinnerung an NS-Täter und NS-Opfer vor. Es sind Recherchen zum Kriegsrichter Erich Schwinge, der nach dem Krieg juristische Karriere an der Universität Marburg machte; zum KZ-Aufseher Arnold Strippel, der für seine nach dem Krieg erlassene Haft eine hohe Summe Entschädigung für seine Haftzeit erhielt; zum Volksgerichtshofvorsitzenden Rudolf Freisler, dessen Witwe turnusgemäß alle Pensionserhöhungen kassierte; zum Scharfrichter Johann Reichart, der unter der Weimarer Republik, unter dem Nationalsozialismus und während der amerikanischen Besatzungszeit über 3000 Todesurteile vollstreckte.

Ortner würdigt hingegen die Hitler-Attentäter Georg Elser und Maurice Bavaud. Ein Verdienst dieses Buches ist die Beliebigkeit, wie heute alles Böse dieser deutschen Epoche auf eine Person – Hitler – abgewälzt wird, der unter diesen Bedingungen zur popkulturellen Ikone aufsteigen konnte.

Mittwoch, 05. April / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück