Mutare Ensemble

»Mutare Ensemble«
Von der musikalischen Kraft der Sprache (Musik und Sprache I)
Ton Musik und Sprache

In ihrer neuen von Prof. Gerhard Müller-Hornbach kuratierten Konzertreihe für die Saison 2016/2017 begibt sich die Romanfabrik auf die Suche nach der Direktheit des Ausdrucks in der Geschichte der Musik. Dabei wird die inspirierende Wechselwirkung zwischen Musik und Sprache näher beleuchtet.

Die Kammermusik von Leoš Janáček (1854 – 1928) bildet den roten Faden in dieser Konzertreihe. Gestik und Duktus des tschechischen Komponisten sind inspiriert von der Sprachmelodie, insbesondere der tschechischen Sprache. Auf der Suche nach einem direkten, unvermittelten Ausdruck findet er im Klang der menschlichen Sprache Anhaltspunkte für eine besondere musikalische Authentizität.

Programm:
Leoš Janáček (1854 – 1928):  Mládí (Jugend) - Suite für Bläsersextett (1924)
Beat Furrer *1954: lotófagos für Sopran und Kontrabass (2006)
Toru Takemitsu (1930-1996): Voice for solo flute (1971): commissioned by and dedicated to Aurèle Nicolet
Enno Poppe (*1969): Wespe (2005) für Stimme solo
George Aphergis (*1945): Récitation Nr. 9 (1978) für Frauenstimme

Ausführende:
Maren Schwier (Stimme), Dirk Peppel (Flöte), Nora Gudrun Spitz-Zipper (Oboe), Ulrich Mehlhart (Klarinette), Jutta Fischer (Bassklarinette), Karl Ventulett (Fagott), Hedwig Matros (Kontrabass)

Gefördert durch das Land Hessen und die Adolf und Luisa Haeuser Stiftung.

Samstag, 26. November / 20.00 UHR 
Eintritt: 20 Euro (ermäßigt: 15 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück