»Dany Laferrière«
Tagebuch eines Schriftstellers im Pyjama (Romanfabrik International)
Text Romanfabrik International

1976 hat Dany Laferrière seine Heimat Haiti aufgrund der politischen Situation verlassen müssen und floh nach Montreal. Die Satire Comment faire l’amour avec un nègre sans se fatiguer (1985; „Die Kunst mit einem Neger zu schlafen, ohne müde zu werden") machte den Frankokanadier Mitte der 1980er Jahre über die Grenzen seiner Wahlheimat hinaus bekannt.

In deutscher Sprache liegt nun der wunderbare Essay Tagebuch eines Schriftstellers im Pyjama (Wunderhorn) über das Schreiben und die Weltliteratur vor. Dabei vergleicht Laferrière den westlichen Literaturkanon aus der Perspektive seiner karibischen und afrikanischen Erfahrungen. Er stellt diesem Werk ein Lichtenberg-Zitat voran, und den nämlichen Witz zeigt auch er.

Dany Laferrière ist das erste schwarze Mitglied der Académie française. Zweisprachige Lesung und Gespräch mit Dr. Michael Hohmann.

In Zusammenarbeit mit dem Institut franco-allemand IFRA / Institut français de Francfort. Gefördert durch die Dr. Marschner Stiftung.

Mittwoch, 27. April / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt 4 Euro)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

Frankfurt-Ticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei Frankfurt-Ticket einfach selbst aus...

zurück