»Helmut Ortner«
Fremde Feinde
Thema

Verhaftet, vorgeführt, hingerichtet. Unschuldig? Der Prozeß gegen die Anarchisten Sacco und Vanzetti gilt als einer der unfairsten der US-Justizgeschichte. Angeklagt wegen Raubüberfall und Mord findet die Anklage in den Ausländern und Anarchisten die rechten Verdächtigen. Trotz weltweiter Proteste sterben sie im August 1927 auf dem elektrischen Stuhl.

Noch heute gilt ihr Fall als Schulbeispiel für Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit. Im Jahr 1977 wurden sie durch den Gouverneur des Bundesstaats Massachusetts, Michael Dukakis, rehabilitiert, was ihnen leider nichts mehr nutzt.

Helmut Ortner ist gelernter Schriftsetzer, Zeitschriftenentwickler und politischer Publizist. Fremde Feinde erschien im Verlag Nomen. Lesung und Gespräch.

„Ortners Buch ist ein Lehrstück für alle, die mit Andersdenkenden und Außenseitern zu tun haben – wir alle.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Mittwoch, 18. November / 20.00 UHR 
Eintritt: 7 € (ermäßigt: 4 €)

Reservieren Sie jetzt Karten:
Telefonisch unter 069/49084828 oder per E-Mail...

ADticket

Oder drucken Sie ihre Karten bei ADticket einfach selbst aus...

zurück